Antiqua

Die Potsdamer Gruppe wurde 1982 gegründet. Zu den wichtigsten Mitgliedern zählten Piet Pollack (Drehleier, Gitarre, Mandoline, Zither), Arnim Sotzko (Gitarre, Mandoline, Kontrabass), Kerstin Franke (Dudelsack, Flöten), Andrea Keller (Geige, Cello), Paul Grasnick (Kontrabass) und Udo Reitspieß (Geige, Cello). Das Repertoire bestand anfangs aus Deutschfolk (Zupfgeigenhansel), seit 1986 mehr und mehr aus Renaissancemusik und höfischen Tänzen, dazu kamen Kneipensongs und erotische Volkslieder, dargeboten auf historischen Instrumenten. Die Gruppe spielte ab 1984 auch zum Volkstanz mit der Tanzgruppe Schwenkhops, anfangs deutsche, später auch internationale Tänze. Zunehmend wurden die Arrangements moderner, auch mit dem Einsatz eines Keyboards. Antiqua brachte elf Liederhefte im Eigenverlag heraus und organisierte 1987, 1989 und 1991 landesweite Drehleierwerkstätten und nach der Wende in Potsdam internationale Bordunfeste.

Tonträger: Was woll’n wir auf den Abend tun (AMIGA 1988, 2 Titel); Scherben (1996); Nicht ohne euch (1997)

Buchcover "Volkes Lied und Vater Staat"