Djamila

Die Berliner Gruppe um Irina Ignaz, anfangs eher ein Singeklub, benannt nach einer Novelle von Tschingis Aitmatow, wurde 1978 gegründet und hatte zahlreiche Mitglieder in wechselnden Besetzungen. Schwerpunkte im Repertoire bildeten Lieder der Völker der Welt und internationale Folklore, darunter Instrumentalstücke und A-cappella-Gesänge.

Buchcover "Volkes Lied und Vater Staat"