Fiddler’s Grien

1984 entstand die Gruppe an der Rostocker Uni aus Mitgliedern der bis dahin von Bob Lumer geleiteten Studenten-Folkband Singlistics. Ihr Repertoire bestand vor allem aus amerikanischen Folksongs und internationaler Folklore. Zur Erstbesetzung gehörten Cathrin Alisch (Geige), später u. a. bei Querx in Berlin, und Toralf Thiesen (Mandoline). Toralf spielte bzw. spielt bei den Hellen Barden, den Timskis und den Zartgesottenen Melodealern (alle Rostock) Bass, Bouzouki und Tuba. Gemeinsam mit Matthias Spehr organisierte er von 1990 bis 2007 „Wir sind das Folk“, den jährlichen Treffpunkt der mecklenburgischen Szene.

Buchcover "Volkes Lied und Vater Staat"