Hupff auff

Mit Flöten, Spinett, Gamben und Cello widmeten sich die fünf Berliner um Matthias Rau (Gitarre) ab 1980 ausschließlich der Renaissancemusik, vorwiegend den Tänzen dieser Zeit. Ihr beachtliches Repertoire stöberten sie in der Berliner Stadtbibliothek auf. Bereits 1981 löste sich die Gruppe wieder auf, nachdem es auch erste Versuche in Richtung Volkstanz gegeben hatte. Matthias Rau war später in der Berliner Folkstanzszene, z. B. bei JAMSTanzhaus, aktiv.

Buchcover "Volkes Lied und Vater Staat"