Tanzhausfest Leipzig

Das internationale Festival des Mitmach-Volkstanzes, angeregt und organisiert vom Folkklub Leipzig, erlebte 1986 seine Premiere. Es war der jährliche Höhepunkt für die Folktanz-Szene in der DDR. Im ersten Jahr nahmen 16 Tanzgruppen teil, 1988 waren es 31.

Als ausländische Stargäste wurden Groupa (Schweden), Oysterband und Blowzabella (beide Großbritannien) gefeiert. Das Tanzhausfest findet nach wie vor jedes Jahr zu Himmelfahrt in Leipzig statt, wenngleich inzwischen ein paar Nummern kleiner.

An die tausend Volkstänzer in der Leipziger Kongresshalle am Zoo (Foto: Stefan Gööck)
An die tausend Volkstänzer in der Leipziger Kongresshalle am Zoo (Foto: Stefan Gööck)

Buchcover "Volkes Lied und Vater Staat"